Entscheidungen, Veränderungen, die Ziegen und das Herz….

Feb 11, 2021 | Allgemein, Goodlife, Intuition, Psychologie | 0 Kommentare

Wie es gelingt, Entscheidungen aus dem Herzen zu treffen, möchte ich Dir anhand eines spannenden und freudvollen Coaching-Tages berichten: Nennen wir ihn Marc. Marc ist ein erfolgreicher Jungmanager in einem Großkonzern und steht vor einer wichtigen Entscheidung. Seit Tagen dreht und wendet er sich an einer Weggabelung und kommt zu keinem Ergebnis. Ihn plagen die Gedanken, ob er weiter im Konzern bleiben und dort die Erfolgsleiter erklimmen oder aber einen nächsten Karrieresprung wagen soll, der mit viel neuen Tätigkeitsfeldern aber auch privaten Veränderungen einhergehen würde. Sogar zwei lukrative Verträge liegen auf seinem Tisch – eine Entscheidung zu finden, gelingt ihm dennoch nicht. Die Entscheidungsfindung plagt ihn so sehr, dass er nachts unruhig schläft, er nicht mehr so konzentriert arbeitet und vor allem eine starke Enge um sein Herz fühlt. Alle Befragungen in seinem Umfeld bringen ihn nicht weiter, denn auch wenn das Für und Wider immer wieder abgewogen wird, hört er schlussendlich immer den einen Satz: Die Entscheidung musst Du alleine treffen.

Auf unserem Lebensweg gelangen wir immer wieder an solche Weggabelungen. Manchmal fällt uns eine Entscheidung leicht, manchmal tun wir uns sehr schwer damit. Woran liegt das? Und vor allem – wie können wir schaffen, eine Entscheidung treffen, mit der wir uns wirklich wohlfühlen?

Eine wichtige Entwarnung vorweg – es gibt keine falschen Entscheidungen 🙂

Es mag retrospektiv ab und an so aussehen, als ob wir unseren Lebensweg auch zielgerichteter oder kürzer hätten gehen können, um unser Leben voller Freude und Glück zu leben, aber glaube mir – jeder unserer Schritte – egal mit welchen Konsequenzen er verbunden ist – ist wichtig. Und keiner soll ausgelassen werden, denn es sind Schritte des Lernens und der Erfahrungen, die uns reifen lassen. So will es das Leben.

Zurück zu Marc. Marc saß nun bei mir und definierte seine Ziele für den Coaching-Tag. Unter Punkt 3 stand: Klarheit über meinen nächsten beruflichen Schritt. Ein sehr klarer und fast flehentlicher Auftrag, den er formulierte, denn eigentlich stand unsere Zusammenkunft unter einem anderen Motto. Aber wie so oft im Leben geschieht genau das, was geschehen soll.   

Marc und ich arbeiteten zunächst an den ersten beiden Auftragspunkten gewissenhaft und voller Freude. In dieser Zeit bauten wir eine vertrauensvolle Basis auf und ich konnte Marc ein wenig erspüren und kennenlernen. Und dann kamen wir zum 3. Zielpunkt. Ich erkundigte mich, ob wir die Fragestellung unter Punkt 3 etwas umformulieren könnten, denn ich hatte vom ersten Moment an das Gefühl, dass sein Herz ihm noch etwas anderes sagen wollte. Meine Intuition sagte mir, dass es noch ein X gab, das er aktuell nicht im Visier hatte. Marc willigte ein, dieses X mit in unsere Arbeit zu integrieren. Und auch, wenn Marc von systemischen Aufstellungen  und Kinesiologie noch nichts gehört hatte, war er offen für neue Erfahrungen. Und was soll ich sagen… Marc ging voller Freude, erleichtert und mit klarem Fokus nach Hause.

Vertrau Deiner Intuition – sie kennt den Weg

Was war geschehen: Marc hat mir vertraut – und somit sich selbst. Ich habe ihn dabei begleitet, sich raus aus seinem Kopf zu bewegen und wieder mit der Intelligenz seines Herzens zu verbinden. Und so erfuhr er die Antworten, die ihm die ganze Zeit über verborgen waren.  Nach der 9-Felder-Aufstellung und einer kinesiologischen Testung, die er zugegebenermaßen zu Beginn anzweifelte und mehrfach versuchte rational zu erfassen stand fest: Er wird keinen der beiden Verträge unterzeichnen. Stattdessen bleibt er an seinem jetzigen Arbeitsplatz, der ihm Spaß macht. Und – und das war absolut neu für ihn – er  bekannte sich zu seinem X – seinem Herzenswunsch, seinem Lebenstraum, dem er ab jetzt mehr Aufmerksamkeit  schenken wollte.  

Dein Herz kennt die richtige Entscheidung

Was will ich Dir mit dieser Erfahrung vermitteln? Erinnerst Du Dich noch an die Frage ganz zu Beginn dieses Artikels? Fragst Du Dich auch manchmal: Wie können wir es schaffen, eine Entscheidung zu treffen, mit der wir uns wirklich wohlfühlen? Was so einfach klingt, ist in der Praxis nicht immer so leicht umzusetzen: Es ist die Kunst, der Intelligenz unseres Herzens bzw. der Intuition wirklich zu vertrauen. Unser Herz weiß immer, was wichtig und richtig für uns ist, aber in Zeiten, in denen das Rationale dem Intuitiven immer noch Vorrang gegeben wird, ist es nicht immer leicht, sich mit dieser Intelligenz zu verbinden.

Eine einfache Übung um Entscheidungen zu treffen

Dafür habe ich eine kleine Übung für Dich, die Dir bei klassischen Entweder-oder-Fragen helfen kann. Unser Unterbewusstsein kommuniziert gerne über Bilder mit uns, deshalb beschreibe ich Dir diese Visualisierungs-Übung: Stell Dir eine alte Waage vor Deinem inneren Auge vor. Auf je eine Waagschale legst Du eine Möglichkeit. Wichtig ist, dass Du die Waagschalen in der Balance hältst. Lass Dich nicht irritieren, wenn zu Beginn eine der Waagschalen nach unten geht – das ist erfahrungsgemäß noch vom  Verstand gesteuert.  Wenn Du das Bild mit der ausgeglichenen Waage stabil hast, vergisst Du es gehst einer anderen Tätigkeit nach, die Deine  ganze Aufmerksamkeit verlangt.  Nun kannst Du Dir einen Wecker stellen oder du bittest einen lieben Menschen, Dir innerhalb von 60 Min. ein JETZT-Signal zu geben.

Dein intuitiver Zugang zum Unterbewusstsein

Wenn dieses Signal kommt, rufst Du das Bild vor Deinem inneren Auge wieder auf und Du wirst sehen, dass eine der Waagschalen tiefer hängt. Und das ist die Antwort. Wichtig dabei ist die Spontaneität und die davor erfolgte Ablenkung durch eine andere Tätigkeit. Ansonsten bist zu sehr auf das Ergebnis fokussiert und Dein Kopf gibt Dir die Antwort (was Du ja letztlich vermeiden willst). Für den seltenen Fall, dass beide Waagschalen weiterhin auf gleicher Höhe pendeln sollten, kannst Du die Übung wiederholen oder aber auf einer der Schalen eine andere – noch nicht bekannte – Möglichkeit legen, um Dich so Schritt für Schritt zu Deiner Lösung vorzuarbeiten. Es wirkt – vertrau Dir!

Und für den Fall, dass Du Hilfe bei komplexeren Entscheidungen benötigst, weißt Du ja, wie Du mich kontaktieren kannst – ich unterstütze Dich gerne.

Sicherlich fragst Du Dich jetzt, was die Ziegen aus der Überschrift bedeuten, oder? Tja, die Ziegen haben mit dem Lebenstraum von Ralf zu tun und sind aktuell noch ein Symbol dafür… Wer weiß, vielleicht sind sie eines Tages seine kleinen weisen und sehr intelligenten Helfer, wenn er Menschen dabei begleitet, ihre Bestimmung zu finden.

Ich hoffe, dieser Artikel vermittelt Dir meine Arbeitsweise und macht Dich neugierig auf mich und meine Arbeit. Melde Dich herzlich gerne bei mir, denn ich liebe es, Menschen dabei zu unterstützen, in Klarheit und Freude ihren Lebensweg zu gehen.

Dir wünsche ich viel Freude und Klarheit bei all Deinen Entscheidungen und ich freue mich über Deinen Kommentar. Verrat mir, wie Du Deine (wichtigen) Entscheidungen triffst. Ich bin sehr gespannt.

Alles Liebe und herzliche Grüße

Pia-Marie

Photo by Andrew Peluso on Unsplash, Photo by Ben White on Unsplash

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.